H o m e
K u r s t e r m i n e
I m p r e s s u m
K o n t a k t
Stimmen von Kursteilnehmern
 

"Feldenkrais bedeutet für mich:
- tut mir gut, macht mir Freude, ist nachhaltig
- läßt sich schwer in Worte fassen
- ist jedes Mal anders
- läßt mich manchmal in Sekundentiefschlaf fallen
- Feldenkrais kann nicht 'richtig' und 'falsch' gemacht werden. Es zählt, das Eigene wahrzunehmen, das eigene Erkennen seiner Grenzen im jeweiligen Moment  (Es ist ein langwieriger Prozeß gewesen, das zu erkennen!)
- schult die Körperwahrnehmung
- macht Mut und Freude, Dinge neu zu bewerten , anders anzugehen
- regt an, neue Dinge auszuprobieren, neues zu lernen
- Übertragung dieser positiven Erlebnisse auf andere Bereiche des Alltags (Dinge anders zu bewerten)
- macht mich kreativ und zufriedener
Ich bin froh, dass ich Feldenkrais für mich entdeckt habe und mit Isabel und unserer Runde so eine Möglichkeit habe, es mir gut gehen zu lassen."


"Vor etwa 20 Jahren nahm ich an einem Schnupperwochenende der VHS Bad Segeberg „Feldenkrais“ teil. Seitdem betreibe ich regelmäßig Feldenkrais, mal mehr, mal weniger intensiv und habe auch an mehreren Wochenendkursen zu Schwerpunktthemen teilgenommen. Ein besonderes Erlebnis als aktiver Chorsänger war für mich ein Wochenende „Feldenkrais und Stimme“, in dem es um Atmung und Stimmbildung ging. Angeregt haben mich auch verschiedene Bücher.
In den Lektionen nehme ich zwar nicht immer Veränderungen wahr, aber sie fließen offenbar trotzdem in mein Leben ein:
Ich begann in einer Lebensphase mit Feldenkrais, als ich bereits zwei Bandscheibenvorfälle, die jeweils konservativ behandelt wurden, hinter mir hatte. Häufig plagten mich Hexenschuss und Ischias. Im Laufe der Zeit wurde ich beschwerdefrei und bewege mich heute (mit 62) mit Leichtigkeit. Ich habe gelernt, auf meinen Körper aufzupassen und probiere gern auch mal ungewohnte Bewegungen (wie Handwechsel), z.B. bei der Hausarbeit, im Garten und beim Handwerkern, aus. Deutlich gewachsen ist meine Aufmerksamkeit für (unnötige) Muskelanspannungen, mein frühzeitig erworbener einseitiger Schulterhochstand ist nahezu ausgeglichen. Ich glaube auch, dass Feldenkrais meinen Geist wacher gemacht hat, z.B. beim Entwickeln von alternativen Denk- und Handlungsweisen.
Die verschiedenen FeldenkraispädagogInnen, die mir im Laufe der Zeit begegnet sind, haben alle hervorragende Kompetenzen: Einen guten Blick für stimmige oder eben nicht stimmige Bewegungsabläufe, Entwicklung/Modifizierung von teilnehmerorientierten Lektionen, Geduld und Unaufdringlichkeit. Sie gaben mir auch die Zeit, die ich brauchte, um meine durch jahrzehntelange Sportausübung geprägte Neigung zu „immer höher, weiter, schneller“ zu durchbrechen.
In Abwandlung eines bekannten Ausspruches gilt für mich: Ein Leben ohne Feldenkrais ist zwar möglich, aber die Ausübung bringt für jeden Chancen für ein bewegliches Leben in jedem Sinne. "


"Ich bin immer wieder erstaunt gewesen, wie sich durch sanfte Bewegungsabläufe die gesamte Bewegungsstruktur gebessert hat. Feldenkrais bedeutet für mich im "hier und jetzt" meinen Körper ganz bewußt zu spüren und Blockaden aufzulösen."


"Man wird beweglicher, bekommt mehr Gefühl für seinen Körper. Man lernt, auch außerhalb der Übungsstunden auf seinen Körper zu achten, ihn von Kopf bis Fuß zu erfühlen, zu erspüren und Rücksicht auf ihn zu nehmen, z.B. durch kurze Pausen zwischendurch, positive Gedanken, durch Entspannung. Man fühlt sich dann wohler, wird geschmeidiger in seinen Bewegungen und entspannter. Und auch die Gedanken ändern sich, manches ist gar nicht mehr so wichtig. Man wird zufriedener."


"Ich bin seit gut einem Jahr beim Feldenkrais, hatte vorher nie etwas davon gehört. Ich bin in meinen Bewegungen etwas eingeschränkt. Ich muß sagen, ich bin immer wieder erstaunt, was diese kleinen leichten Bewegungen mit meinem Körper machen. Ich gehe jedesmal leicht und beschwingt nach Hause. Ich bin 77 Jahre und werde, wenn es irgendwie geht, weitermachen."


"Feldenkrais bedeutet für mich:
- Wahrnehmung des Körpers
- das Körperbewußtsein stärken
- Standhaftigkeit erreichen
- meinen inneren Ausgleich finden
- die Gedanken zu ordnen und ruhiger werden

Was hat es für mich gebracht:
- ich habe oft vom Stress zur inneren Ruhe gefunden

Erwartung:
- noch mehr mit in meinen Alltag nehmen zu können."


"Feldenkrais hilft mir, achtsamer zu werden gegenüber dem, was im Körper geschieht. Mich behutsam zu bewegen, dass es mir wohltut. Unnötige Anstrengung und überflüssige Anspannung zu bemerken und loszulassen. Auszuprobieren, in welcher Position eine Bewegung möglichst mühelos und leicht wird.
Nach einer Lektion fühle ich mich oft ausbalancierter, freier, belebter und elastischer. "


"Für mich ist Feldenkrais eine wunderbare Ergänzung zum Achtsamkeitstraining. Ganz bei mir zu sein und bewusst und achtsam meinen Körper wahrzunehmen, mit allem, was da auftaucht, kann ich gar nicht genug üben. Herzlichen Dank, Dir liebe Isabel, für die Anleitungen und den Raum, die dieses Erleben möglich machen."


"Für mich ist am erstaunlichsten die Erweiterung der körperlichen und geistigen Möglichkeiten. Die Wahrnehmung der eigenen Person und somit neue Möglichkeiten im Umgang mit anderen."


" Lösung  von Muskelverspannungen und Gelenkversteifung zur Arthrosevorbeugng - aufrechte Körperhaltung üben
Über die Bewußtmachung und Korrektur der Körperhaltung auch Einfluß auf die innere Haltung nehmen, d.h. mehr Kraft und Ruhe in mir selbst finden"

  t o p
© Isabel Kircher
vom Feldenkrais-Verband Deutschland lizensierte Feldenkrais-Lehrerin ®
Grafik, Design + Produktion:
www.grafik-design-nordus.de